t f r
^

Etappe 4: St. ANTON – ISCHGL

english text below…

Tag 4: Eigentlich ist es wie ein Traum….

…wenn nur der Hintern nicht so schmerzen würde, so lautete Nikos Statement heute angekommen in Ischgl, dem bekannten Wintersportort, der im Sommer allerdings wie ausgestorben ist „Nur zwei Griechen auf der Straße, sonst weit und breit nichts“, lacht Vassili.
Die „C4 Cafe-Bar“ Etappe führte unsere Jungs und ihre treuen Begleiter Dave und Patrick – wir erinnern uns, die beiden Stuttgarter Biker von gestern – heute steil hoch zur Heilbronner Hütte auf 2300 Metern. Das war so weit oben, dass sie sogar an einem Schneefeld vorbeikamen – und sich eine Schneeballschlacht liefern mussten, mitten im Juli, einfach der Wahnsinn. Und in Momenten, in denen sie dachten, es geht nicht mehr, half es Ihnen, sich ihr Ziel vor Augen zu halten…WIR WOLLEN NACH ATHEN. Aber auch das viele positive Feedback gibt den beiden ständig Kraft. „Wenn wir ein Foto auf unsere Facebook-Seite laden, haben wir innerhalb kürzester Zeit viele Kommentare und likes – das baut uns echt immer wieder auf“, sagt Niko.
Zwar hatte es auch diese Etappe in sich, allerdings ging es nicht mehr direkt am Abgrund entlang. Doch gefährlich war es heute trotzdem: Auf der Abfahrt nach Ischgl gerieten die beiden in ein schlimmes Gewitter – sie schafften es aber noch rechtzeitig ins Hotel.
Morgen dann wartet die Königsetappe „AKTOR Facility Management“ auf unsere Jungs: 62 Kilometer und über 2000 Höhenmeter müssen die beiden auf ihrer Tour nach Nauders Unterdorf bewältigen. Also, an alle, die mit Niko und Vassili fiebern: Daumen drücken!

Hier geht es zu den Bildern…
 
Daily news on:
 
Facebook (you dont have to be member):
www.facebook.com/cycle2greece
 
Website:
www.cycle2greece.de
 
Press Articles:
www.cycle2greece.de/sub/press-reports/
 
———————————————————-
Actually, it’s like a dream…

If only … the butt would not hurt so much! This was Nikos statement, when they arrived today in Ischgl, the famous ski resort, which is in the summer died out; nothing but “ two Greeks on the road for miles around,“ laughs Vassili.
The „C4 Cafe-Bar“-stage took our boys and their faithful companion Dave and Patrick – we remember the two bikers from Stuttgart yesterday – steeply to the Heilbronner Hütte on about 2300 meters. This was so far up that they even passed on a field of snow – and of course, they could not resist throwing some snowballs around, in the middle of July, just insane.
In moments when they thought, it’s too hard and almost gave up, they just reminded their planWE WANT TO REACH ATHENS. Also the positive feedback is very helpful to them.”
„When we load a photo on our Facebook page, in very short time, we have many comments and likes – that really builds up again and again,“ says Niko.
Dangerous today: On the descent, they came in a bad storm – but they made it in time to the hotel.
Tomorrow, the hardest stage „AKTOR Facility Management“ is laying in front of our boys: 62 km and over 2000 High-Meters they have to deal with on their tour to Nauders lower village. So, to all who cheer on Niko and Vassili: fingers crossed!
 
Here are all the images…
 
Daily news on:
Facebook (you dont have to be member):
www.facebook.com/cycle2greece
 
Website:
www.cycle2greece.de
 
Press Articles:
www.cycle2greece.de/sub/press-reports/

Be Sociable, Share!
    «
     
    »

    Share